Ein Haus mit langer Geschichte 
Die Schützenhaus-Chronik (1888 – Heute)


Erste urkundliche Erwähnungen des „alten Hauses Nr. 63“ gehen bis ins Jahr 1610 zurück.

Am 21.12.1825 hat Carl Gottlieb Mothes die Concession auf Bier- und Branntweinschenken erhalten.
Anno 1879 brannte der Gasthof ab und wurde anno 1888 von Hermann Unger  als „Hermann Ungers Restauration“ wiedereröffnet.
Anno 1903 führte Max Fugmann den Gasthof als „Schützenhaus Sosa“ weiter.

Seit 1954 ist das „Schützenhaus“ nun in Familienbesitz. Max Preiß leitete die Gaststätte unter dem Namen „Aufbau“ bis 1971. Die Umbenennung erfolgte zu Ehren des 1. Jugendobjektes der FDJ der DDR – dem Talsperrenbau in Sosa von 1949 bis 1952.

Von 1972 bis 1993 führte der Sohn Rainer Preiß mit seiner Frau Pia die Gaststätte weiter auf Erfolgskurs. Zu DDR-Zeiten wurden zusätzlich die FDGB-Urlauber des Ortes mit Mittag- und Abendessen im „Aufbau“ versorgt.
1990 wurde der Gaststätte wieder ihr alter Name „Zum Schützenhaus“ Sosa zurückgegeben.
1991 wurden die Gasträume und die Küche von einer österreichischen Firma völlig neu gestaltet.

Seit 1993 führt nun Rainer Preiß' ältester Sohn Michael Preiß mit seiner Frau Corinna den Gasthof in 3. Generation. 1997 wurde das Haus komplett mit Fremdenzimmern und einer Wohnung ausgebaut. Seitdem werden ständig Modernisierungsarbeiten durchgeführt.
1999 feierten wir 111 Jahre Schützenhaus Sosa mit historischen Kostümen und einer alten Postkutsche, die früher die Post von Sosa nach Aue beförderte.
Im Jahr 2002 wurde ein neuer Biergarten gebaut und die Kapazität der Plätze im Freien auf 25 erhöht.
2011
Die harten Winter der letzten Jahre setzten unserem Dach sehr zu. So mussten wir in diesem Jahr die Damentoiletten umbauen.
2015
Ab November 2015 haben wir unsere Unternehmensform geändert und Frau Corinna Preiß ist die neue Geschäftsführerin unseres Unternehmens.

Jeder Gast soll im „Schützenhaus“ einen unbeschwerten angenehmen Aufenthalt genießen. Dafür setzen sich die Familie Michael Preiß und alle Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue ein.